Bitte um Mithilfe

Frau A.K. wurde am 14.05.2018 in Abschiebungshaft genommen und dabei von ihrem 5jährigen Sohn getrennt. Sie ist hochschwanger, der Entbindungstermin ist am 13.07.2018 und sie wird ab dem 01.06.2018 im Mutterschutz sein. Der Vater des erwarteten Kindes bleibt in Deutschland. Frau A soll morgen früh nach Italien abgeschoben werden. Mein Eilantrag an das Verwaltungsgericht blieb erfolglos. Am Sonntagabend hatte ihre Anwältin noch eine Verfassungsbeschwerde mit Eilantrag eingereicht. Ob und wann diese vom Bundesverfassungsgericht bearbeitet wird, ist unklar.

Deshalb die Bitte an alle Helfer*innen Engagement zu zeigen durch Weiterleitung des Faxes an die Pilot*innen des geplanten Abschiebefluges und Weiterleitung dieser Information in den eigenen Netzwerken.

Die Pressemitteilung des bayerischen Flüchtlingsrates findet ihr hier...

Das Muster für das Fax findet ihr hier...

zurück