Foto: E. Gronau

Förderverein Asyl im Oberland e.V.

Am Freitag, 17.03.2017 wurde in Peißenberg der Förderverein Asyl im Oberland e.V. erfolgreich gegründet.
Die 27 Gründungsmitglieder wählten Jost Herrmann, Lisa Hogger und Dieter Barta zum Vorstand.
Weitere Informationen können Sie dem Weilheimer Tagblatt vom 20.03.2017 entnehmen.
Die Satzung kann hier eingesehen werden.

Ehrenamtskoordination für die Asyl-Unterstützerkreise im Landkreis Weilheim-Schongau

Seit Juni 2016 bzw. September 2016 arbeiten Jost Herrmann und Susanne Seeling als Ehrenamtskoordinatoren für die Asyl-Unterstützerkreise im Landkreis Weilheim-Schongau. In dieser Funktion sind die beiden Ansprechpartner und Fürsprecher für alle Ehrenamtlichen in diesem Bereich. Sie

  • stehen in besonders engem Kontakt zu den KoordinatorInnen der Unterstützerkreise;
  • vermitteln bei Konflikten
  • organisieren Vorträge und Fortbildungen für Flüchtlingshelfer und Geflüchtete
  • stehen in engen Kontakt mit den Bürgermeistern und dem Landratsamt, mit den Betreibern von Unterkünften, mit dem Job-Center, der Arbeitsagentur, der Asylsozial- und Migrationsberatung, mit der Presse, der Polizei, den Wohlfahrtsverbänden, Kirchen und den Bildungseinrichtungen
  • hegen engen Kontakt zu den oberbayerischen Helferkreisen (www.asyl.bayern) und zu den Ehrenamtskoordinatoren der Nachbarlandkreise.
  • sind Ansprechperson und Fürsprecher für alle Ehrenamtlichen in diesem Bereich und solche, die es werden wollen

Kontakt:

Schützenstraße 18 (Hintereingang, 1. Stock), 82362 Weilheim

Susanne Seeling, 0881-927658922, susanne.seeling(at)asylimoberland.de

Jost Herrmann, 0881-927658923, jost.herrmann(at)asylimoberland.de

Asylsozialberatung und Migrationsberatung im Landkreis Weilheim-Schongau

Die Diakonie Oberland ist Trägerin von vier Teilzeit-Stellen Asylsozialarbeit im Raum Weilheim und Peißenberg, die Caritas Augsburg von zwei Stellen in Schongau und Umgebung, Caritas Weilheim eine Teilzeitstelle (Gemeinschaftsunterkunft Schongau) und der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch eine Stelle (Raum Penzberg). Die Asylsozialberatung ist für die (asylrechtliche) Beratung während des Asylverfahrens zuständig. Nach dem erfolgreichen Verfahren können sich Geflüchtete und Migranten an die Migrationsberatung wenden. Die Diakonie Oberland bietet diese in Weilheim und Schongau an.

Hier finden Sie eine Liste mit den Kontaktdaten und Sprechzeiten der genannten Fachberatungsstellen.

Unterstützerkreise im Landkreis Weilheim-Schongau

Unverzichtbare Arbeit wird auch von den ca. 900 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den 29 Helferkreisen geleistet. Diese setzen sich engagiert und kompetent für die Belange der Geflüchteten ein. War anfangs der Schwerpunkt ihrer Arbeit, diese willkommen zu heißen und sie mit dem Nötigsten zu versorgen, steht nun eher die Arbeitssuche, die Wohnungssuche, die Begleitung durch das Asylverfahren, das Deutschlernen und Fragen rund um Integration im Mittelpunkt.
Neue Unterstützer sind immer und überall gerne gesehen, jeder kann mit seinen Talenten mitmachen und selbst bestimmen, wieviel Einsatz möglich ist. Am besten schauen Sie sich unsere Karte an, wo Sie den nächsten Unterstützerkreis finden.
Außerdem finden Sie hier allgemeine Informationen zum Thema Asyl und hilfreiche Links.
Einen Überblick über die Zusammensetzung und Organisation der Helferkreise finden Sie hier.
Wenn Sie als lokaler (neuer) Untertstützerkreis hier gerne präsent sein möchten, nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Die Neurosenheimer kamen am 18. Februar 2017 erneut für ein Konzert ins Weilheimer Stadttheater Weilheim. Eingeladen waren alle ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützer im ganzen Landkreis sowie alle Freunde und Förderer der Unterstützerkreise. (Foto: Gronau)
Foto: Seeling
Die KoordinatorInnen der Unterstützerkreise treffen sich alle zwei Monate auf Einladung der Ehrenamtskoordination. Bei diesen Treffen werden dringende Probleme besprochen, sich gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht, Erfahrungen weitergegeben und sich gegenseitig ermutigt und bestärkt.

Ausländerbehörde

Verantwortlich für die Unterbringung und Versorgung der Asylbewerber (= Geflüchtete im Verfahren) ist die Ausländerbehörde des Landratsamtes Weilheim-Schongau. Sie stellt Unterkünfte bereit und zahlt monatlich Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz aus. Diese bestehen aus Essensgeld (141 Euro), Existenzminimumssicherung (143 Euro), Geld für die Gesundheitspflege (7,19 Euro) und für Bekleidung und Schuhe (33,57 Euro). (Vollziehbar Ausreisepflichtige bekommen kein Geld mehr ausbezahlt, sondern erhalten nur noch Sachleistungen.) Außerdem finanzieren sie die Gesundheitsfürsorge und bestimmte Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabe-Gesetz.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Kontaktstelle Asyl in Person von Frau Irina Ortner - sie ist Ansprechperson für ehrenamtliche UnterstützerInnen, AsylbewerberInnen, hauptamtliche AsylsozialberaterInnen und vermittelt zum Landratsamt und anderen Ämtern des Landkreises.

Die zuständigen SachbearbeiterInnen der Ausländerbehörde finden Sie auf dieser Liste.