Foto: E. Gronau

Schwangerschaft

Auch geflüchtete schwangere Frauen können natürlich alle regulären Beratungsstellen aufsuchen.

Schwangerenberatungsstellen im Landkreis sind hier zu finden. Dort können auch Mittel aus der Landesstiftung für Mutter und Kind beantragt werden.

ACHTUNG! Gelder bei der Landesstiftung für Mutter und Kind dürfen nur EINMAL beantragt werden - die Schwangerenberatungsstellen tauschen sich nicht über Anträge aus; der/die Antragssteller/in unterschreibt, dass er/sie dieses Geld noch nicht beantragt hat. Falls dem nicht so ist, kann er/sie wegen Erschleichung von Leistung angeklagt werden!

Die KoKi-Stelle ("Koordination Frühe Hilfen") hilft und unterstützt bei Kindern bis zu 3 Jahren, auch bei Anträgen auf Eltern- oder Kindergeld.

Hier finden Sie außerdem ein Informationsblatt zum Thema "ungewollte Schwangerschaft" für haupt- und ehrenamtliche Betreuer/innen und Helfer/innen


Unterbringungen von Frauen mit und ohne Kinder

Übersicht Ansprechpartner Regierungen separate Unterbringung von Frauen mit und ohne Kinder (Stand: 27.7.2017)

Regierungsbezirk

 

Ansprechpartner

Oberbayern

 

 
  •  Frau Antje Lauterfeld

Bereich:


  SG 14.1 – Flüchtlingsunterbringung; Anschlussunterbringung

Telefon:

       (089) 2176-1818

E-Mail:

 antje.lauterfeld@reg-ob.bayern.de

 

  •  Frau Beryl Maier

Bereich:

  SG 14.2 – Aufnahmeeinrichtung Oberbayern, Regierungsaufnahmestelle

AE Oberbayern

Telefon:

  (089) 2176-1938

E-Mail:

  beryl.maier@reg-ob.bayern.de