Foto: E. Gronau

Flucht & Studium

Welche Möglichkeiten gibt es, hier in Deutschland zu studieren? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, wer kann unterstützen? Wie kann ich ausländische Hochschulzeugnisse anerkennen lassen?

Diese und andere Fragen sollen hier oder auf Links beantwortet werden.

Informationen für Flüchtlinge auf: https://www.study-in.de/de/refugees/

Auch in Englisch und Arabisch auf: https://www.studis-online.de/Studieren/art-1898-studium_fluechtlinge.php

Programme und Maßnahmen des DAAD (=Deutscher Akademischer Austauschdienst): https://www.daad.de/der-daad/fluechtlinge/de/

Online Studium für Geflüchtete in Deutschland: kiron.ngo

Academic student-refugee network in Munich: http://www.mindlinks.de/

Informationen über das Gasthörerprogramm an der TU München

Informationen zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen:

https://www.kmk.org/service/anerkennung-auslaendischer-abschluesse/zeugnisbewertung-fuer-auslaendische-hochschulqualifikationen.html

 

 


InCa - Integrationscampus

die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) im September 2016 das Pilotprojekt Integrationscampus (InCa) zum Leben erweckt. Mit diesem Projekt werden Flüchtlinge zügig zu einem Hochschulabschluss in Deutschland geführt.

Das bayernweit einmalige Projekt verbindet Wohnen in der Nähe des Campus mit der Möglichkeit sich akademisch weiterzubilden. So wird den Teilnehmern ermöglicht, sich vollumfänglich auf eine akademische Weiterqualifizierung zu konzentrieren. Das Ziel der 1-2-jährigen Maßnahme ist es, die Flüchtlinge für ein anschließendes Studium an einer deutschen Hochschule vorzubereiten oder ihnen den Einstieg in das Arbeitsleben zu erleichtern. Die Dauer des Integrationscampus hängt vom bisherigen Bildungsweg und den Zukunftsplänen der Teilnehmer ab, sodass individuelle Wege für die Weiterqualifizierung entwickelt werden können.

Neben umfangreichen Sprachkursen bietet das Programm verschiedene Module an, die auf ein späteres Studium angerechnet werden können. Das erste Semester dieses Qualifizierungsprogramms besteht aus Sprachkursen sowie Methodenkompetenz. Die Semester 2 bis 4 umfassen zusätzlich Integrations-, Soft Skill- und Fachkurse. Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der THI statt. Die Teilnehmer können die komplette Hochschulinfrastruktur (Bibliothek, Mensa etc.) nutzen. Die Stadt Ingolstadt stellt hochschulnahe Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung.

Seit dem 02. Mai besteht wieder die Möglichkeit sich für dieses Angebot zu bewerben. Teilnehmen können anerkannte Flüchtlinge bzw. Flüchtlinge im Asylprozess, die mindestens das Englisch Level A2 beherrschen und eine Hochschulzugangsberechtigung besitzen.

Für alle Interessierten bietet die Hochschule auf der Facebookseite (www.facebook.de/integrationscampus) erste Informationen in Form eines Videos und weiterer Unterlagen an. Ab Mittwoch, den 7. Juni werden jeweils von 15:00 – 16:00 Uhr auf Facebook Online-Infoveranstaltung durchgeführt. Alle wichtigen Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite https://www.thi.de/iaw/integrationscampus/.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung:

 

Frau Verena Sennefelder
Tel. : +49 841 9345-1505
E-Mail : integrationscampus(at)thi.de

 

Frau Astrid Jedryka
Tel. : +49 841 9348-1582
E-Mail : integrationscampus(at)thi.de

 

Frau Andrea Schiberna
Tel. : +49 841 9348-1581
E-Mail : integrationscampus(at)thi.de