Tag des Flüchtlings am 1. Oktober 2021

Die evangelische Kirchengemeinde Weilheim organisiert in Kooperation mit der katholischen Pfarreiengemeinschaft Weilheim und dem Solidaritätsbündnis von Asyl im Oberland  eine ökumenische Andacht zum Tag des Flüchtlings am Freitag, den 1. Oktober ab 18 Uhr in Weilheimer Kirchen mit Schwerpunkt Seenotrettung im Rahmen der bundesweit stattfindenden „Interkulturellen Woche“. Das Programm für Weilheim ersehen Sie im Anhang.

Auch dieses Jahr findet die Interkulturelle Woche bundesweit an vielen Orten statt, mit unterschiedlichsten Aktionen. So ist im Landkreis Weilheim-Schongau eine corona-konforme Aktion geplant: „Die Interkulturelle Woche bietet eine gute Gelegenheit, auf die Themen Flucht und insbesondere Seenotrettung aufmerksam zu machen – die Geschehnisse der letzten Wochen in Afghanistan verleihen unserem Anliegen leider nochmal Nachdruck.“, so Susanne Seeling vom Solidaritätsbündnis von Asyl im Oberland.

Der ökumenische AK “In Barmherzigkeit handeln” erklärt: “Fast täglich hören wir von Flüchtlingen und deren Gefahren in den Herkunftsländern und Leiden auf der Flucht. Eine besondere Gefahr stellt hier die Überwindung des Mittelmeeres dar, wo wir als Christen nicht wegschauen dürfen, sondern unabhängig von den Hintergründen Menschleben retten müssen. Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt. Daher unterstützen wir die Seenotrettung.”

Lichterzug und musikalisch begleitete Andachten am Tag des Flüchtlings

Am 1. Oktober um 18 Uhr beginnt die Ökumenische Andacht in der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt am Weilheimer Kirchplatz. Anschließend bilden die Teilnehmenden mit Kerzen in der Hand einen Lichterzug durch die Weilheimer Innenstadt, der an der Apostelkirche endet. Dort gibt es eine weitere ökumenische Andacht mit einem Benefiz-Konzert von “ Ça touche”.

Die Veranstalter rufen dazu auf, sich der Veranstaltung unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln anzuschließen, damit Weilheim ein starkes Zeichen für Menschlichkeit und Seenotrettung setzt.