Foto: E. Gronau
Asyl im Oberland

Wir unterstützen
Asylbewerber und Flüchtlinge

Mehr als 65 Millionen Menschen sind weltweit vor Krieg und Verfolgung auf der Flucht, der größte Teil dieser Menschen flieht innerhalb des Heimatlandes oder in die Nachbarländer. Von denen, die es bis nach Europa schaffen, sind momentan um die 1700 Geflüchtete im Landkreis Weilheim-Schongau. Diese haben Asyl in Deutschland beantragt und warten auf den Ausgang des Asylverfahrens. Dazu kommen einige, deren Anträge bereits anerkannt wurden und die sich nun aufmachen, Teil der deutschen Gesellschaft zu werden.

Zahlreiche Menschen im Landkreis Weilheim-Schongau tragen dazu bei,  dass die Neu Angekommenen versorgt werden und sich hier zurecht finden: Landratsamt, Fachberatungsstellen, Unterstützerkreise, Förderverein Asyl im Oberland e.V., Ehrenamtskoordination.


Gemeinsam stehen wir für eine offene Gesellschaft, die Hilfsbedürftigen beisteht.
Das bayerische Oberland heißt Asylbewerber willkommen!


Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten von sechs großen Parteien zu den sozialen Themen der Bundestagswahl.

Außerdem sehen Sie, welche Auswirkungen die politischen Entscheidungen auf das Leben von einzelnen Menschen haben.

Der Sozial-O-Mat ist keine Wahlempfehlung, sondern ein Informationsangebot der Diakonie zu den Themen Familie, Armut, Pflege und Flucht.


Da die Wahlprüfsteine von Asyl im Oberland bei der Podiumsdiskussion am 21. Juni auf so reges Interesse stießen, veröffentlichen wir hier die Antworten der 8 Kandidat/innen auf die 8 gestellten Fragen.

Die Fragen lauten:

  1. Welche Kriterien sind Ihrer Meinung nach Voraussetzung dafür, ein Land als sicheres Herkunftsland einzustufen?
  2. Wie könnte sich Deutschland seiner Verantwortung für Fluchtursachen stellen?
  3. Wie stellen Sie sich eine deutsche Unterstützung der Flüchtlingslager in den Nachbarländern und Krisenregionen vor?
  4. Nach welchen Kriterien und aus welchen Gründen sollten Arbeits-erlaubnisse für Flücht-linge in Deutschland erteilt werden?
  5. Wie kann das Asylverfahren in Deutschland verbessert werden?
  6. Für welche Maßnahmen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Deutschland setzen Sie sich ein?
  7. Wie können staatliche Stellen oder Ämter dazu beitragen, die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu unterstützen?
  8. Befürworten Sie ein deutsches Einwanderungsgesetz?

In diesem Dokument finden Sie die Antworten der Direktkandidat/innen von Bayernpartei, Bündnis 90/Die Grünen, CSU, Die Linke, FDP, Freie Wähler, ödp, SPD sowie von den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer/innen selbst.

 

 


Unterstützerkreise Asyl in Oberbayern

roter Marker: Unterstützerkreis auf dieser Website aktiv schwarzer Marker: Unterstützerkreis mit Kontaktdaten

Termine und Nachrichten

Montag, 25.09.17 um 19:00 Uhr
Überregional
Dienstag, 26.09.17 um 18:00 Uhr
Überregional
Mittwoch, 27.09.17 um 19:00 Uhr
Überregional
Donnerstag, 28.09.17 um 17:30 Uhr
Überregional
Dienstag, 03.10.17 um 17:30 Uhr
Überregional

Detailliert zusammengefasst finden Sie hier alle Schritte und wichtige Tipps, die beim Finden,...

Weiterlesen