ehrenamtliche Ausbildungsbegleitung

 

Die Integrationslotsinnen des Landkreises Weilheim-Schongau, Ingeborg Bias-Putzier, Johanna Greulich und Susanne Seeling, starten das Projekt „ehrenamtliche Ausbildungsbegleitung“ für Auszubildende im Pflegeberuf.


"Die Corona Pandemie zeigt sehr deutlich, wie außerordentlich wichtig dieser Beruf ist und welch großen Dienst an der Gesellschaft die in diesem Bereich tätigen Menschen leisten" sagt Ingeborg Bias-Putzier

An der Schongauer Berufsfachschule für Pflege lernen insgesamt 140 Auszubildende den Beruf der Pflege - in dem einjährigen Ausbildungszweig Pflegefachhelfer*in und in dem dreijährigen Ausbildungszweig Pflegefachfrau*mann.

"Die Ausbildung ist sehr intensiv und je nach Lebenssituation sehr herausfordernd für einige der Schüler*innen. Aktuell suchen wir für fünf Auszubildende zwischen 24 und 34 Jahren bis zur Prüfungszeit im Juli 2021 ehrenamtliche Ausbildungsbegleiter*innen, die abends und/oder am Wochenende Zeit haben, gezielt beim Erlernen des Fachvokabulars oder auch allgemein mit der deutschen Sprache zu unterstützen. Die Schüler*innen wohnen in Schongau und Weilheim; auch digitale Unterstützung ist möglich nach Absprache".

Weitere Auszubildende können sich gerne an uns wenden. Bei Erfolg soll das Projekt auf andere Ausbildungsberufe ausgeweitet werden.

Haben Sie Interesse junge Auszubildende zu begleiten? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme

Ingeborg Bias-Putzier  inge.putzier.wm@asylimoberland.de  oder  Susanne Seeling  susanne.seeling@asylimoberland.de

telefonisch unter: 0881 / 927 65 89 -22

Jugendmigrationsdienste