Unbeschwerte Stunden für traumatisierte Kinder

Wir freuen uns über den Beitrag, der in der Februar-Ausgabe der OHA veröffentlicht wurde und hier eingesehen werden kann:

Dem Förderverein Asyl im Oberland e.V. ist es genau wie der Tabaluga Kinderstiftung ein großes Anliegen, einen Beitrag für geflüchtete Familien, insbesondere deren Kinder zu leisten. Traumatisierte Kinder brauchen einen sicheren Ort, an dem sie erleben dürfen, dass sie Stärken in sich tragen und Vertrauen in das eigene Handeln wiedergewinnen.

Im Projekt UNBESCHWERTE AUSZEIT sind die Kinder einfach willkommen, dürfen da sein - wie sie sind, dürfen Kind sein ohne Zeitdruck und Verantwortung für Geschwister oder Eltern und wirklich mal Zuwendung für sich ganz alleine bekommen. Im ORANGE HOUSE, einer Kooperation der Tabaluga Kinderstiftung mit der Hoffmann Group Foundation, bekommen sie dafür ein kreatives Umfeld und Angebote durch erfahrene Pädagog*innen, die alle Sinne ansprechen.

Wir freuen uns sehr über die Spende von minos und die Berichterstattung im Weilheimer Tagblatt vom 6./7. März 2021:

 

Der Peißenberger Bürgermeister, Frank Zellner, überreicht dem Förderverein Asyl im Oberland e.V. am 7. Mai im Namen der Sparkassenstiftung einen 1.000 Euro Scheck für unser Programm "unbeschwerte Stunden"  mit der Tabaluga Kinderstiftung!

Ingeborg Bias-Putzier und Susanne Seeling bedanken sich herzlich für die finanzielle Unterstützung.
Wir freuen uns sehr, weiteren Kindern eine Auszeit ermöglichen zu können!


 

SPENDENINFO :
Förderverein Asyl im Oberland e.V. - Sparkasse Oberland
IBAN: DE29 7035 1030 0032 3977 21 BIC: BYLADEM1WHM
Verwendungszweck: Unbeschwerte Auszeit